Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Kategorie: Allgemein

Neubau wächst und gedeiht

Fertigungsmitarbeiter*innen planen, fertigen und montieren Treppen, Geländer etc.

Das Großartige an einem Unternehmen wie WOLL ist, dass wir die unterschiedlichsten Fachleute und Abteilungen unter einem Dach haben – u.a. auch die geballte Kompetenz und Erfahrung in Sachen Metallverarbeitung.

In den letzten Wochen haben unsere Kolleg*innen von der Fertigung an unserem Neubau umfangreiche Montage- und Schlosserarbeiten umgesetzt. Glastreppen und Geländer aus Glas und Metall im Innenbereich wurden fachmännisch geplant, gefertigt und montiert, ebenso wie eine Außentreppe. Und auch die Schlosserarbeiten am Pförtnerhaus konnten abgeschlossen werden. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten. Toll gemacht!

Zwischenstand Bauarbeiten Neubau

Die Arbeiten an unserem Neubau in Gersweiler gehen voran. Die Büros sind verputzt und werden gestrichen, der Teppich wird bald geliefert und im Januar kommen bereits die Möbel und die Schränke werden aufgebaut. Auch die Montagefelder sind fertig und wir rechnen damit, dass wir bereits im Dezember mit Anlagen in die neue Halle ziehen können. Wir freuen uns schon sehr darauf, dass wir voraussichtlich im ersten Halbjahr unsere neue Halle E beziehen können.

Neuqualifikation von Prüfpersonal der zerstörungsfreien Prüfung

Die Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielt bei uns eine große Rolle. Wir freuen uns daher, dass Veronique Hoffmann und Nathalie Odenbach, sich erfolgreich als

Personal der zerstörungsfreien Prüfung, nach DIN EN ISO 9712:2012 in den Prüfverfahren

  • MT, Level 2   (Magnetpulverprüfung)
  • PT, Level 2   (Eindringprüfung)
  • VT, Level 2   (Sichtprüfung)

qualifiziert haben. Nach drei Wochen intensiver Schulung außer Haus haben beide ihr Zertifikat erhalten.

Unterstützt wurden die beiden durch das Team der Schweißaufsicht.

Wir gratulieren herzlich zu den bestandenen Prüfungen und wünschen viel Erfolg im neuen Tätigkeitsfeld.

Auszubildende machen Ausflug in den Europa Park

Letzte Woche machten sich unsere Azubis in den frühen Morgenstunden auf den Weg in den Breisgau, um einen Tag im Europa Park zu verbringen. Die Vorfreude war bei allen zu spüren und die Busfahrt war bereits ein großer Spaß.

Vor Ort wurde der Park unsicher gemacht und nahezu jedes Fahrgeschäft ausprobiert. Ob Adrenalin-Kick und Geschwindigkeitsrausch mit dem „Silverstar“ oder etwas gechillter mit dem „Atlantica Super Slash“, es wurde wenig ausgelassen.

Beim gemeinsamen Mittagessen wurden die Akkus nochmal aufgeladen, bevor die Gruppe sich auf die restlichen Aktivitäten stürzte. Der Tag war viel zu schnell vorbei. Aber eins ist klar: Es war ein toller Ausflug und alle hatten die Chance, sich besser kennenzulernen.

Der nächste Ausflug kommt sicher.

WOLL meets RITZ – Ausbildung

Letzte Woche ging es für die Auszubildenden der Firma WOLL Maschinenbau gemeinsam mit ihrem Ausbilder Salvatore Spagnolo nach Odenheim zu unserer Tochterfirma RITZ Maschinenbau, um die dortigen Azubis kennenzulernen. Nach der Begrüßung und dem anschließendem Firmenrundgang, konnten sich die 32 Azubis beim gemeinsamen Pizzaessen und anschließenden Spielen, wie etwa beim Tauziehen, kennenlernen.

Der Wanderpokal ging dieses Mal an die Firma WOLL. Mal sehen, ob RITZ den Pokal beim Gegenbesuch bei wieder zurückgewinnen kann. Wir werden in jedem Fall alles geben, ihn zu verteidigen!

Ein echt toller Tag für alle! Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen von RITZ für die tolle Organisation!

WOLL meets RITZ

Seit 2005 gehört RITZ Maschinenbau in Östringen zur WOLL-Unternehmensgruppe. Gemeinsam produzieren wir komplexe Sondermaschinen für die unterschiedlichsten Branchen. Beide Standorte liegen nur 150 Kilometer auseinander. Eigentlich keine Entfernung. Dennoch trifft man sich viel zu selten persönlich. Oftmals kennt man die Kollegin oder den Kollegen nur vom Telefon und hat kein Gesicht zum Namen.

Eine Betriebsfahrt schafft da Abhilfe. Gestern starteten daher 30 WOLL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen Richtung Baden-Württemberg, um das Schwesterunternehmen RITZ zu besichtigen und insbesondere, um die Kolleginnen und Kollegen vor Ort kennenzulernen.

Mit dem Reisebus und Fahrer Giuseppe ging es gut gelaunt Richtung Östringen, wo die Reisegruppe nach ihrer Ankunft herzlich von Werksleiter Thomas Burger begrüßt wurde. Nach einer Erfrischung starteten verschiedene Gruppen ihren Rundgang durch das Unternehmen. Nicht nur die Fertigungshallen wurden besichtigt, sondern man schaute beispielsweise auch in den Büros der Konstruktionsabteilung vorbei und kam ins Gespräch.

Pünktlich zur Mittagspause endete der erste Teil der Besichtigung und alle Mitarbeiterinnen von RITZ und die Besucherinnen und Besucher von WOLL kamen zu einem gemeinsamen Mittagessen zusammen. Bestens vorbereitet durch die Kolleginnen und Kollegen in Östringen warteten ein professioneller Getränkestand und ein brasilianischer Grillchef auf die Gäste.

Frisch gestärkt ging es nach der Mittagspause weiter auf Tour durchs Unternehmen, bevor es gegen Nachmittag mit vielen, neuen Eindrücken und bester Stimmung zurück nach Saarbrücken ging.

Eine Reise, die sich auf jeden Fall gelohnt hat. Sich kennenlernen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken, ein Gesicht zum Namen haben, gemeinsam lachen… all das führt dazu, den anderen besser zu verstehen. Und es führt dazu, dass wir als Unternehmensgruppe näher aneinanderrücken.

Danke an alle Organisatoren der Reise, die es möglich gemacht haben.

Erfolgreich bestanden!

Herzlichen Glückwunsch Maurice Urnau!

Seit diesem Sommer kann unser Mitarbeiter Maurice Urnau das Zertifikat zum „Geprüften Wirtschaftsfachwirt“ in Händen halten. Zwei Jahre hat er berufsbegleitend, im Rahmen von Abendkursen, den Lehrgang an der BFW Saarland absolviert. Nach der Arbeit, zweimal wöchentlich und 14-tägig samstags. Dazu braucht man Durchhaltevermögen. Maurice Urnau hat bewiesen, dass er das mitbringt.

„WOLL hat mich voll und ganz unterstützt bei meinen Plänen und hat nicht nur die Kosten für den Lehrgang, sondern auch die Finanzierung der Bücher und die Prüfungsgebühren zu 100 % übernommen“, freut sich Maurice Urnau. „Und das Gelernte kann ich direkt in meinen Arbeitsalltag integrieren.“

Im Herbst geht es weiter mit dem Ausbilderschein und der Eignungsprüfung für Bilanzbuchhalter und Fachwirte.

Wir unterstützen dieses Engagement gerne, denn wir wollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berufliche Perspektiven bieten und die Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen und Fähigkeiten ermöglichen.

Und wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, Maurice! Gut gemacht!

KIAS – KI-gestützte Angebotskalkulation im Sondermaschinenbau

Bei diesem durch das Saarland geförderten Projekt, arbeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich Projektierung & Vertrieb eng mit den Spezialisten von der ZeMA zusammen, um die Angebotskalkulation schneller und vor allem einfacher zu gestalten. Ziel des Forschungsprojektes KIAS ist die Optimierung bestehender Produktions- und Unternehmensprozesse bei WOLL Maschinenbau unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Wir wollen so die laufenden Prozesse in Angebotserstellung und Projektnachverfolgung genauer, schneller und kosteneffizienter gestalten und so für einen Wettbewerbsvorteil sorgen.

ACHEMA 2022 – Weltforum für die Prozessindustrie

Besuchen Sie uns vom 22.-26. August auf der ACHEMA in Frankfurt am Main in der Halle 9.1 am Stand E65.


Hersteller und Dienstleister aus über 50 Ländern präsentieren Produkte für Chemie, Pharma, Biotechnologie, Energie und Umwelt. Damit ist die Weltleitmesse ACHEMA der wichtigste Impulsgeber für die internationale Prozessindustrie.

Gerne beraten wir Sie zu den Themen Verfahrenstechnik, Schweißtechnik und Anlagenbau und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen intelligente Lösungen.

Auf unserem Stand wird außerdem noch unser Verbundunternehmen die M-O-T Mikro- und Oberflächentechnik GmbH vertreten sein. Die M-O-T ist der Spezialist, wenn es um die Herstellung von nasschemischen Prozessanlagen für die Bereiche MEMS und SEMICON geht.

Überzeugen Sie sich selbst vor Ort und kommen Sie mit unseren Experten an unserem Stand ins Gespräch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Girls Day 2022 – Jetzt anmelden!

Am Girls´ Day am 28.04. bekommt ihr bei uns einen Einblick was Maschinenbau alles bedeuten kann! 

Ihr erhaltet neben einer Betriebsführung vor allem Einblicke in den Ausbildungsberuf METALLBAUER KONSTRUKTIONSTECHNIK (M|W|D). An diesem Schnuppertag ist allerdings nicht nur Zuhören angesagt, sondern auch aktives Mitarbeiten, Experimentieren und Ausprobieren. 

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit euch!

Melde dich hier an:
https://www.girls-day.de/@/Show/woll-maschinenbau/ein-tag-als-metallbauerin-konstruktionstechnik